Detail

05.03.2018

JOBMADE zieht überaus positive Jahres-Bilanz

Linz. Das renommierte Personaldienstleistungsunternehmen JOBMADE reflektiert den Erfolgskurs des Kalenderjahres 2017 und nützt diesen Aufschwung für die Weiterentwicklung und Optimierung interner Organisationsprozesse.

Die Umsatzzahlen von 2017 zeigen den tollen Aufwärtstrend von JOBMADE auf: Der Umsatz steigerte sich um 15,9 % auf 36,4 Mio. Euro. JOBMADE beschäftigt jährlich durchschnittlich 1 000 Vollzeit-Mitarbeiter/innen und betreut mit höchster Qualität 400 Kunden in ganz Österreich.

JOBMADE ist ein Generalist in der Zeitarbeit und hat sich aufgrund der hohen Kompetenz und Zufriedenheit in den TOP 20 Unternehmen der österreichischen Personaldienstleister etabliert. Die Niederlassung Stahlstraße in Linz wurde im Jahr 2017 mit dem Gründungsstandort Ferihumerstraße in Linz auf einen Standort (4040 Linz, Ferihumerstraße 15) gebündelt. Weiters wurden für die Jobmade-Zentrale neue Büroräume in Linz, Franzosenhausweg angemietet.

Im Jahr 2018 werden zusätzlich zu den derzeitigen operativen Standorten in Linz, Wels, Wien, Graz, Kapfenberg und Klagenfurt neue Standorte in Gleisdorf (Februar 2018) und Wiener Neustadt (April 2018) eröffnet, um eine optimale Netzabdeckung in ganz Österreich garantieren zu können.

Ein weiteres großes Ziel, welches im Frühjahr 2018 bereits umgesetzt werden soll, ist die Modernisierung unserer IT-Standards. Im Zuge dessen soll ein Online-Dokumenten-Management-System eingeführt werden, welches sich wiederrum positiv auf die interne Ablauforganisation auswirkt. JOBMADE steht für Qualität und aktuellstes Fachwissen – um dies gewährleisten zu können, sind wir stets bemüht, im Rahmen unserer JOBMADE-Academy, Schulungen und Weiterbildungen zu organisieren. Großen Wert legen wir darauf, im eigenen Team Experten zu haben, die es ermöglichen, intern voneinander zu lernen und so das Fachwissen zu multiplizieren.